Bei der Gründung der Stiftung „Singen mit Kindern“ erklärte sich Sonja-Gräfin Bernadotte als Familien-Oberhaupt der Gräflichen Familie auf der Mainau gerne bereit, den Stiftungsvorsitz zu übernehmen. Dieses Amt nahm sie bis zu ihrem leider allzu frühen Lebensende im Jahre 2008 mit Engagement und vielen Ideen an.

Mit der alljährllichen Vergabe des Preises wird an „Gräfin Sonja“ erinnert.

Der Preis wird für einen herausragenden Einsatz und intensives öffentliches Wirken für die Ziele der Stiftung vergeben. Dazu gehören auch herausragende musikpädagogische Arbeiten in den Bereichen Fachwissenschaften, Medizin, vokalpädagogische Weiterbildung und Verbindung von Instrumentalausbildung und Chorwesen.

Die Mitglieder im Förderkreis der Stiftung sind berechtigt, der Jury Vorschläge für die Preisvergabe im Folgejahr zu unterbreiten.

GSB Preis 2015

Hebammenverband Baden-Württemberg

mit der Landesvorsitzenden Jutta Eichenauer bei der Jahresversammlung des Förderkreises der Stiftung „Singen mit Kindern“ auf Schloss Mainau.

GSB Preis 2014

Dr. Klaus Weigele

bei der Jahresversammlung des Förderkreises der Stiftung „Singen mit Kindern“ auf Schloss Mainau.

2013 Joas

Peter Joas

bei der Jahresversammlung des Förderkreises der Stiftung „Singen mit Kindern“ auf Schloss Mainau.

GSonjapreis 2012

Prof. Dr. med. Claudia Spahn und
Prof. Dr. med. Bernhard Richter

erhielten im Rahmen der Jahresversammlung des Förderkreises der Stiftung „Singen mit Kindern“ auf Schloss Mainau den Gräfin-Sonja-Gedächtnispreis 2012.

Hauptmann_Cornelius

Cornelius Hauptmann

im Rahmen der Jahresversammlung des Förderkreises mit Gräfin-Sonja-Gedächtnispreis geehrt

image202065

Maria Löhlein-Mader

Sie ist die erste, die den Gräfin-Sonja-Gedächtnispreis der „Stiftung Singen mit Kindern“ in Händen hält.